Mitgliedschaften

Die much-net AG ist Mitglied in der „Association of the Luxembourg Fund Indutries“ (ALFI), dem „Bundesverband Alternative Investments e. V.“ (BAI) sowie dem European Finance Forum (EFF), um insbesondere zum Vorteil ihrer PMS Anwender zeitnah und umfassend über aktuelle regulatorische Entwicklungen und Änderungen der Finanzwirtschaft informiert zu sein, sich am internationalen Networking zu beteiligen und Input für die berufspolitische Interessenvertretung geben zu können.


ALFI (Association of the Luxembourg Fund Industries)

Der im Jahre 1988 gegründete Investmentverband ALFI (Association of the Luxembourg Fund Industries) repräsentiert derzeit hunderte in Luxemburg ansässige Investmentfonds.

Mitglieder der Vereinigung können neben den Investmentfonds und Fondsgesellschaften auch Dienstleister der Fondsindustrie, Depotbanken, Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfer usw. sein.

Ziel der Aktivitäten der Fondsvereinigung ist die Positionierung Luxemburgs als attraktives internationales Zentrum für Investmentfonds unter dem bekannten Motto „Better regulation. Clearer information. More protection“.

Die Internetseiten bieten Inhalte zu regulatorischen Themen, Veröffentlichungen und Statistiken zum Luxemburger wie auch dem europäischen Fondsmarkt.

Neben den zwei großen Luxemburger Veranstaltungen ALFI Spring Conference und ALFI Global Distribution Conference (vormals ALFI & NICSA Conference) ist die ALFI unter anderem mit unterschiedlichen thematischen Roadshows weltweit unterwegs und bietet ergänzend zum Beispiel die so genannten Breakfast Seminare an.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Veranstaltungen oder www.alfi.lu


ALRiM (Association Luxembourgeoise de Risk Management)

hat sich seit ihrer Gründung am 1. Juli 1997 unter dem Namen „PRiM“ der Risikomanagemententwicklung in Luxemburg und auf internationaler Ebene verschrieben. ALRiM ist eine gemeinnützige Organisation, die sich aus Experten mit einem Interesse am Risikomanagement zusammensetzt.

Mit Unterstützung ihrer Mitglieder und ihres Aufsichtsrats kann die ALRiM aufgrund vielfältiger Aktivitäten ihr Ziel - nämlich die Risikomanagemententwicklung - erreichen. Im Folgenden einige der Aktivitäten im Überblick:

  • Herausgabe des ALRiM Risk Newsletter, einem Newsletter zum Thema „Risiko“ und „Risikomanagement“, der vier Mal im Jahr erscheint
  • Fortbildungskurse im Bereich Risikomanagement in Zusammenarbeit mit dem Luxembourg Institute for Training in Banking (IFBL)
  • Unterstützung für Anwärter, die sich auf die Prüfung „Financial Risk Manager“ (FRM) vorbereiten, durchgeführt von der Global Association of Risk Professionals (GARP)
  • Tagungen/Konferenzen zu Risikomanagement-Themen
  • Zusammenarbeit mit anderen Verbänden in Luxemburg (z. B. ALFI, ABBL, ALCO) bei der Organisation von Konferenzen, in der Forschung und der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse zu Risikomanagement-Themen
  • Diskussionsgruppen mit Experten zu aktuellen Risikomanagement-Themen
  • Wir stellen diversen Regierungsbehörden unser Fachwissen und Beratungsleistungen bezüglich Risikomanagement in Form von Arbeitsgruppen zur Verfügung
  • Förderung des Risikomanagement-Informationsaustauschs zwischen Experten aus unterschiedlichen Sektoren
  • Wir teilen unsere Risikomanagement-Erfahrungen in Luxemburg mit den sich entwickelnden Finanzmärkten
  • Risikomanagement-Training für Mikrofinanzinstitutionen (in Zusammenarbeit mit ATTF und ADA)

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Veranstaltungen oder www.alrim.lu

 

BAI (Bundesverband Alternative Investments e. V.)

Am 4. Juli 1997 wurde in Bonn der Bundesverband Alternative Investments e. V. (BAI) von namhaften Marktteilnehmern gegründet und ist mittlerweile auf eine Mitgliederzahl von rund 120 Personen und Unternehmen, wozu auch die much-net AG zählt, angewachsen.

Der Verband hat es sich zur satzungsmäßigen Aufgabe gemacht, die Belange der im professionellen Alternative Investment Geschäft tätigen Personen und Unternehmen umfassend zu fördern. Der Verband hält engen Kontakt zu politischen Entscheidungsträgern, wichtigen Institutionen im Finanzsektor, wie zum Beispiel der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht), um in einem konstruktiven Dialog die Interessen der Mitglieder zu vertreten.

Neben der originären Verbandsarbeit werden die Mitglieder durch Veröffentlichungen und Rundschreiben sowie auf der Homepage des Verbandes über aktuelle Entwicklungen im Bereich Alternative Investments informiert. Ergänzend hierzu erscheint quartalsweise der „BAI-Newsletter“.

Immer im Herbst (September/Oktober) findet das BAI Forum Alternative Investments in Kooperation mit der Deutschen Börse und Eurex statt. Weitere Veranstaltungen und Arbeitsgruppen, die regelmäßige BAI Alternative Investment Insight und die BAI Alternative Investor Conference (AIC) sollen Investoren und Anbieter im Alternative Investment Geschäft zusammenführen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bvai.de


European Finance Forum (EFF)

Das European Finance Forum (EFF), dessen langjähriger Partner auch das Düsseldorfer Finanz Forum ist, wurde 1989 als gemeinnütziger Verein in Frankfurt/Main gegründet und bietet in einem regelmäßigen Turnus Vortragsveranstaltungen in Amsterdam, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Luxemburg, München, Stuttgart und Wien an, die zu einem anschließenden Networking einladen.

Führungskräfte aus der Finanzdienstleistungsindustrie, aus den Finanzbereichen von Unternehmen finden im EFF ein Netzwerk und eine professionelle Plattform für den Erfahrungsaustausch und die Behandlung aktueller Fragen der Finanzwirtschaft auf internationaler Ebene.

Bereits seit Jahren ist die much-net AG an den verschiedenen Veranstaltungsorten als Sponsor und Referent zu aktuellen Themen aus der Finanzindustrie vertreten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Veranstaltungen oder www.europeanfinanceforum.org